Literaturtheorien


29.12.2020 00:44
Wenn du diese 5 Literaturtheorien nicht kennst, bist du ein
aber ist immens wichtig fr jeden Leser. So fhrt der Formalismus zu einem tieferen Verstndnis der Texte und beendet seichtes Drberlesen. Das Mrchen vom Aschenputtel und dessen amerikanische Entsprechung Cinderella bringt ihn auf die Spur: Diese Probe, den berhmten Glasschuh Cinderellas, macht Pnin zum Thema eines kleinen Privatissimus auf seiner Party. Carsten Zelle) (B3, C4; G) 2st. Leider ist ein Problem beim Speichern Ihrer Cookie-Einstellungen aufgetreten. Allen Theorien gemeinsam ist, dass sie sich nicht auf das Was der Texte konzentrieren, sondern auf das Wie. Weil sich die Gruppe um die Russen Viktor klovskij und Jurij Tynanow vor allem auf formale Merkmale der Literatur konzentrierte, wird die von ihnen begrndete Theorieschule Russischer Formalismus genannt.

Seine etymologischen Ausschweifungen verbindet Aschenputtel mit der toten Mira die Jugendliebe Pnins, die in Buchenwald ermordet wurde. Die Eigengesetzlichkeit der Literatur, die lteste Theorieschule in meiner Aufzhlung beschftigte sich zu Beginn des. Paderborn, Mnchen, Wien, Zrich 1993. Eigene Gedanken und Assoziation werden aufgewertet und machen Literatur erst zu diesem freien Dialog zwischen Leser und Autor, den wir alle so schtzen. Die Lektre wird dadurch nur bereichernder fr jeden Leser, indem das Dogma der Autorintention durchbrochen ist. Hier sind fnf Theorien, die erklren, wie ein fiktionaler Text funktioniert. Das dachte sich auch Roland Barthes, als er den Aufsatz Der Tod des Autors 1968 verffentlichte.

David Foster Wallace sagte, man drfe sich nicht als ernsthaften Schriftsteller betrachten, wenn man die Grammatologie nicht gelesen htte. Literatur: Die genannten Texte werden in einem Reader zugnglich gemacht. Sie bilden die Grundlage, um vernnftig ber Literatur reden zu knnen. In Texten ist bedeutsam bzw. Die zentrale Idee: Die Rede ist von der Unterscheidung von histoire und discours, die man im Deutschen mit dem Was und dem Wie der Erzhlung wiedergeben knnte. Ohne allzu tief in den Poststrukturalismus einzusteigen, lsst sich aus Barthes Aufsatz aber vor allem eine Lektion frs Lesen ableiten: Es ist nicht wichtig, ob der Autor etwas im Text beabsichtigt hat.

Wer vom Verfahren der Verfremdung und den russischen Formalisten wei, liest Literatur viel genauer. Oder man wendet das Diktum positiv und erklrt damit die nicht enden wollende Diskussion und Deutung von Literatur. Die Alarmglocken gehen bei der Lektre automatisch an, wann immer eine ungewhnliche Metapher oder ein skurriler Vergleich kommt. Damit schliet Pnin eine Menge loser Motivenden zusammen. Man kann das pessimistisch sehen, und jede Interpretation als zum Scheitern verurteilt betrachten.

Kann mit Bedeutung belegt werden. Zentrale Idee: Jede hnlichkeit, Gemeinsamkeit, Schnittstelle etc. Das klingt kompliziert, lsst sich vereinfacht aber ausdrcken als: Sprache referiert nicht auf wirkliche Dinge, sondern nur wieder auf Sprache. Was ist literarisch an der Literatur? Aschenputtels Schuh ist aus Eichhrnchenfell, und ebendieses Eichhrnchen russisch bjelotschka trgt Mira in ihrem Nachnamen; sie heit Bjelotschkin. Jahrhunderts mit Fragen wie: Was macht ein literarisches Kunstwerk zu einem solchen? Darin erklrte Genette, wie die verschiedenen mglichen Erzhlertypen funktionieren und wie Geschichten ineinander verschachtelt sein knnen.

Teilnahmebeschrnkung aufgrund begrenzter Raumkapazitt: 55 Pltze (TeilnehmerInnenliste an der Brotr von Prof. Aktuell ist das Projekt an der Bergischen Universitt Wuppertal verortet. Tilmann Kppe, Junior Fellow an der School of Language and Literature, Freiburg Institute for Advanced Studies (frias Simone Winko, Professorin fr Neuere deutsche Literatur mit Schwerpunkt Literaturtheorie, beide Universitt Gttingen). Dadurch wird das Verstndnis erschwert, aber die Aufmerksamkeit auf den Text erhht und das Geschilderte intensiver wahrgenommen. Das Theoriefeld der Intertextualitt ist weit.

Literaturtheorien im Netz ist ein digitales Handbuch zur Darstellung und Dokumentation zentraler Theorien und Methoden der Literaturwissenschaft. Narratologie Ungefhr zur selben Zeit, wie Barthes den Autor meuchelte, schrieb sein Landsmann und Kollege Grard Genette eine lange Studie ber das Erzhlen und seine verschiedenen Erzhlperspektiven und mglichkeiten. Die ungewhnliche Schilderung verdeutlicht die Skurrilitt dieses Auftritts und lsst dem Leser das uere der Figuren viel deutlicher vor die innere Leinwand treten. Die Seiten des Handbuchs werden regelmig aktualisiert und erweitert. Intertextualitt, intertextualitt basiert auf dem Textbegriff von Barthes: ein Text, der aus anderen Texten besteht. In seinem sehr lesenswerten Buch Solus rex.

Welche Literaturtheorien sollte jeder Leser kennen, um vernnftig ber Literatur reden zu knnen? 98) Natrlich schliet nicht Pnin diese Motivenden zusammen, sondern Maar, wenn er die explizite intertextuelle Schnittstelle bemerkt und mit dem russischen Nachnamen einer Figur kurzschliet. Der Projektstart im Jahr 2004 erfolgte an der Freien Universitt Berlin und wurde mit Mitteln des Centers fr Digitale Systeme, des Fachbereichs Philosophie und Geisteswissenschaften und des Instituts fr Deutsche und Niederlndische Philologie gefrdert. Die zentrale Idee: Das Kunstwort Grammatologie bezeichnet eine Wissenschaft der Schrift. Definition, Klassifikation, Interpretation, Bewertung. Literaturtheorie formuliert zusammenhngende Aussagen ber das, was Literatur ist, wie sie funktioniert, welchen Produktions- und Rezeptionsbedingungen sie unterliegt und ob und wie sie in welchen Kontexten situiert werden. Ich lasse den Theoriekram mal beiseite und zeige lieber, welche spannenden Entdeckungen man machen kann, wenn man Querverbindungen zwischen Texten jagt. Im Mittelpunkt stehen Formalismus (Viktor Sklovskij: Die Kunst als Verfahren, 1916 Phnomenologie (Roman Ingarden: Das literarische Kunstwerk, Ausz., 1931 Werkimmanenz (Wolfgang Kayser: Das sprachliche Kunstwerk, Ausz., 1948; Emil Staiger: Die Kunst der Interpretation, 1955) und Strukturalismus (Roman Jakobson: Linguistik und Poetik, 1960). Aber nur wer die Unterscheidung macht, kann Verzerrungen wie die nicht-chronologische Wiedergabe der Handlung oder einen unzuverlssigen Erzhler berhaupt beschreiben.

Dass jede Intention aber immer nur zu erraten sein kann, leuchtet jedem bald ein, auch ohne Barthes komplexe Subjektivitts- und Texttheorie, die hinter dieser Aussage steckt. Zentrale Idee: Literatur war von den Formalisten nicht so sehr durch das Medium bestimmt (Literatur, das sind doch Bcher?!) als durch bestimmte Verfahren, die Literatur erst ausmachen. Ursprnglich pat Cinderella nicht ein Schuh aus verre, wie Glas, sondern aus vair, wie Fell. Intertextuelle Verweise sollte man also immer nachgehen. Ich freu mich ber Kommentare. Einige der Texte, die Sie im Folgenden auf den Seiten finden, sind von Studierenden der Freien Universitt Berlin verfasst. Fnf Theorien, die jeder kennen sollte. Bitte versuchen Sie es erneut.

Die zentrale Idee: Barthes schrieb gegen eine Interpretationspraxis an, die Texte anhand der Absichten der jeweiligen Autoren lesen und verstehen wollte. Und nichts hat mir an der Uni besser gefallen, als dort offen gesagt wurde, wie bldsinnig biographische Lesarten doch sind. Auch Rhythmus und Klang werden an und fr sich wichtig und provozieren Fragen: Auf was wird meine Aufmerksamkeit in dieser Stelle gelenkt? Fr Barthes ist ein Text ein Gewebe aus Texten (Originalitt kann es in dieser Theorie nicht geben und die Aufgabe des Interpreten ist es, dieses Geflecht zu entschlsseln. Wer sie verwendet, bekommt gltige Ergebnisse aus seiner Analyse. Die schne bse Welt des Vladimir Nabokov. Wirklichkeit lsst sich nicht abbilden Die vielleicht komplexeste Theorie in dieser Aufzhlung kommt wieder mal von einem Franzosen: von Jaques Derrida und seinem Hauptwerk La Grammatologie.

Der Autor ist tot, deutsch war eines der Fcher, auf die ich mich in der Schule immer gefreut habe. Aber nichts hat mich mehr genervt, als jeden Text immer und immer wieder biographisch zu lesen. Schrittweise sollen in den kommenden Monaten theoretische Anstze der Literaturwissenschaft kommentiert, strukturiert und durch Verknpfungen aufeinander verweisend auf dieser Seite bereitgestellt werden. Aber auch implizite Referenzen knnen in der Interpretation fruchtbar gemacht werden und sich zu erstaunlichen Ergebnissen auswachsen. Vermutlich kennt jeder Kafkas Probleme mit seinem Vater, aber in welche Art von Kfer Gregor Samsa sich verwandelt, wissen wohl die wenigstens.

Neue materialien